Biomülleimer – geruchsdicht fachgerecht entsorgt

Die Auswahl des richtigen Biomülleimers fällt durch das riesige Angebot sehr schwer. Es gibt geruchsdichte Behälter oder Modelle mit Luftfiltern. Zudem unterscheidet sich die Behältergröße sowie die Farben. Der Biomülleimer sollte des Weiteren einfach zu reinigen sein.

In unserem Spar-Ratgeber sind die günstigsten Biomülleimer auf einen Blick aufgelistet. Die Auswahl an Biomülleimer ist enorm groß und je nach Ausführung, können mit unserem Spar-Ratgeber verschiedene Angebote miteinander verglichen werden. Dabei haben wir sowohl die Biomülleimer mit den größten Preisnachlässen aufgelistet, als auch die mit den besten Bewertungen von Nutzern und auch die Biomülleimer, die am beliebtesten sind.

Aktuelle Biomülleimer im besten Preis-Leistungsverhältnis

Organische Abfälle, wie zum Beispiel Küchenreste, werden in Biomülleimern gesammelt. Die Behälter erleichtern das Sammeln sowie das Entleeren in die Biotonne. Stylische Modelle werten zudem die Küchenzeile auf.

Checkliste für Biomülleimer

Fassungsvermögen

  • Das Fassungsvermögen wird in Liter angegeben. Hauptsächlich findet man Volumen mit 3, 5, 6 oder 10 Litern.
  • Zwischen- bzw. Sondergrößen sind ebenfalls erhältlich. Es empfiehlt sich aber, ein übliches Fassungsvermögen zu verwenden, sollten später Mülltüten verwendet werden.

Material

  • Häufig werden Materialien wie Edelstahl, Kunststoff oder Emaille für die Herstellung von Biomülleimern verwendet.
  • Kunststoff ist leicht zu reinigen und Fingerabdrücke sind nicht ersichtlich. Eine Handreinigung bei Kunststoff ist empfehlenswert, da dieses Material eine Temperaturempfindlichkeit aufweist.
  • Biomülleimer aus Edelstahl und Emaille sind Blickfänge in jeder Küche, denn durch die glatte bzw. glänzende Oberfläche wirken sie schick und modern.
  • Bei Edelstahl sollte zusätzlich noch eine Schutzschicht vorhanden sein, da sie sonst schnell rosten können.
  • Dem Material Emaille machen hohe Temperaturen nichts aus und die Oberfläche kann leicht gereinigt werden.

Reinigung

  • Die Reinigung des Biomülleimers sollte in erster Linie einfach und schnell erledigt werden. Kunststoff sowie Edelstahl sollten nicht in die Spülmaschine und daher von Hand gereinigt werden. Für die Reinigung empfiehlt sich hier warmes Wasser mit Spülmittel.
  • Bürsten bzw. Schwämme aus Stahl sollten nicht genutzt werden. Um Schimmelbildung zu vermeiden, sollte der Behälter ordentlich gesäubert werden.
  • Eine gelegentliche Reinigung mit Essigwasser sowie ein regelmäßiges Ausleeren des Biomülleimers verhindert schlechte Gerüche in der Küche.

Geruchsdichtheit und Aktivkohlefilter

  • Viele Biomülleimer besitzen einen geruchsdichten Deckel, der exakt schließt. Dadurch gehören Fruchtfliegen sowie schlechte Gerüche der Vergangenheit an.
  • Ein Aktivkohlefilter ist ebenso geruchsunterdrückend. Der Deckel des Biomülleimers ist hier nicht ganz geschlossen, sondern besitzt eine kleine Öffnung. Der Aktivkohlefilter befindet sich zwischen dem Bioabfall und dem Deckel.
  • Der Aktivkohlefilter muss den Deckel vollständig bedecken, da Fruchtfliegen sonst Zugang zu dem Biomüll haben und unangenehme Gerüche aufsteigen können. Es empfiehlt sich dennoch, die Filter regelmäßig zu wechseln.

Empfehlenswerte Biomülleimer

Die nachfolgenden Biomülleimer sind von Nutzern im Schnitt am besten bewertet worden. Es macht Sinn, dass ihr euch die folgenden Biomülleimer im Detail anschaut, denn mit diesen 10 Biomülleimern haben Käuferinnen und Käufer die besten Erfahrungen gemacht.

Beliebteste Biomülleimer

Die nachfolgenden Biomülleimer wurden von Nutzern besonders oft gekauft, denn es handelt sich vielfach um Bestseller. Lass dich inspirieren, welche Modelle besonders häufig gekauft wurden – bestimmt ist auch der ideale Biomülleimer für dich dabei.

Letzte Aktualisierung am 22.02.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API