Briefkasten aus Edelstahl

Briefkästen aus Edelstahl wissen nicht nur mit einer modernen Optik zu überzeugen, sondern sind auch besonders robust gegenüber Witterungsbedingungen sowie Stoß- und Kratzspuren.

Die Investition in einen Edelstahlbriefkasten wird sich lohnen: Ein Edelstahlbriefkasten der Marke Burg Wächter überdauert beispielsweise nicht selten zehn Jahre. Wir stellen die besten Briefkasten-Modelle aus Edelstahl vor, egal ob Standbriefkästen, freistehende Briefkästen, Doppelbriefkästen oder ganze Briefkastenanlagen.

Bei einem Briefkasten spielen die Materialauswahl und die Verarbeitung eine viel größere Rolle, als zunächst angenommen wird. Vor allem im Außenbereich ist der Briefkasten der Witterung zu jeder Jahreszeit ausgesetzt und lackierte oder Kunststoffbriefkästen leiden unter dieser Belastung. Hinzu kommen mögliche Beschädigungen durch Vandalismus, weshalb von einem Briefkasten höchste Robustheit verlangt werden muss. Briefkästen aus Edelstahl sind die sicherste Variante, um all diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Das klassische Design besteht aus einem Edelstahlbriefkasten in rechteckiger Form. Häufig zum Einsatz kommen aber auch Kästen mit nach vorn gewölbter Oberfläche. In diese Oberfläche sind bei manchen Fabrikaten Zierelemente oder kleine Sichtfenster eingearbeitet. Auch der Einbezug eines Klingeltasters, eine Hausrufanlage oder einer Videokamera ist bei etlichen Modellen möglich. Der Kauf eines Edelstahlbriefkastens, möglichst aus V4A und ohne sichtbare Schweißpunkte an den Scharnieren, ist eine Investition in die Zukunft.

Welche Arten von Edelstahlbriefkästen gibt es?

Der grundlegende Unterschied bei den Edelstahlbriefkästen liegt in ihrer Größe und in der Art der Entnahme. Für Benutzer, die viel Post in großen Umschlägen erwarten, sollte deshalb ein Edelstahlbriefkasten mit entsprechend großem Einwurfschlitz gewählt werden.

  • Es gibt Edelstahlbriefkästen mit vorderem Einwurf und vorderer Entnahme, welche an die Wand geschraubt werden.
  • Eine andere Form sind Briefkästen mit vorderem Einwurf und hinterer Entnahme, die meist an der Grundstücksgrenze platziert werden. Sie unterscheiden sich außerdem durch senkrechten Einwurf oder flache Posteinlage, die vor allem bei häufigen bruchempfindlichen Postsendungen zu empfehlen ist.
  • Die einfachste Form der Edelstahlbriefkästen für die Wandmontage kann einzeln oder in Zeilen mit mehreren Kästen montiert werden. Für diese Montageform eignen sich alle Edelstahlbriefkästen mit vorderer Entnahme und vorderen oder oberen Einwurf.
  • Als Ausstattungsmerkmal bieten einige Briefkästen auch zusätzliche Zeitungsfächer an, die sehr praktisch für die tägliche Zeitung sind, damit sie den Platz für die übrige Post nicht verdecken.
  • Je nach Größe kann man zwischen einem Briefkasten für 1 Haushalt, für 2 Haushalte (sogenannter Doppelbriefkasten und für viele Haushalte unterscheiden. Bei vielen Haushalten eignet sich dann eher eine Briefkastenanlage.
  • Des Weiteren kann man Edelstahl Briefkästen an der Wand anschrauben oder getrennt von der Hauswand anbringen. Dann einen sich die freistehenden Edelstahl-Briefkästen.

Für Anlagen mit neben- und übereinander montierten Kästen kommen jedoch nur solche mit vorderem Einwurf infrage. Frei stehende Edelstahlbriefkästen sind mit einem Rahmen aus dem gleichen Material ausgestattet, welcher mit einem Betonfundament im Erdreich verankert wird.

Edelstahl Wandbriefkästen mit Zeitungsfach

In einem Edelstahl Briefkasten für die Wandanbringung darf ein Zeitungsfach eigentlich nicht fehlen. Hochwertige Modelle sind bereits für wenig Geld erhältlich. Hier stellen wir attraktive Briefkästen aus Edelstahl mit Zeitungsfach vor.

Die üblichen Materialien wie Blech, Plastik oder V2A Stahl sind bei Weitem nicht so widerstandsfähig wie der hier verwendete V4A Stahl. Bereits durch die höhere Dicke des Edelstahls schützt er besser vor Vandalismus. Hinzu kommt, dass auch nach vielen Jahren bei dem höherwertigen Briefkasten aus Edelstahl auch bei geringer Pflege keinerlei Rostansatz vorkommt.

Ästhetische Gestaltung der Wandbriefkästen

Ein Briefkasten aus Edelstahl, der sich am Eingang eines Hauses oder Grundstücks befindet, prägt die Ansicht des kompletten Anwesens mit. Die ästhetische Gestaltung eines Briefkastens aus hochwertigem V4A Stahl wertet die Gesamtansicht damit in den Augen eines Betrachters auf und das widerstandsfähige Material garantiert dies über viele Jahre. Die Effekte der gebogenen Konturen mit – wenn gewünscht – geprägter Hausnummer zeugen vom stilvollen Geschmack der Benutzers.

Ob an der Gebäudewand montiert oder freistehend, ist der Briefkasten aus Edelstahl zufrieden mit einer leichten Reinigung, die ein bis zweimal jährlich erfolgen kann. Dazu genügt im Grund einfaches Wasser oder Dampf, jedoch sind auch spezielle Edelstahl Reinigungsmittel erhältlich.

Freistehende Edelstahl Briefkästen

Ein freistehender Briefkasten aus Edelstahl sind ideal, wenn man das hochwertige Postfach optisch mehr zur Geltung bringen will als einen an die Hauswand gehämmerten Briefkasten, den üblichen, sogenannten Wandbriefkasten. Hinzu kommt, dass bei freistehenden Briefkästen das Montieren an die Wand entfällt, also eine gute Möglichkeit für handwerklich weniger begabte Hausbesitzer. Man kennt die freistehenden Briefkästen aus den USA, wo man am seinen Briefkasten in Straßennähe anbringt.

Hochwertiges Material verhindert Verschleiß

Für freistehende Edelstahl Briefkästen ist ein hochwertiges Material unerlässlich, denn er ist Regen, Schnee, Sturm, Sonne und der hohen Umweltbelastung von allen Seiten ausgesetzt. Trotzdem sollte die Pflege nicht allzu aufwendig sein, um das auserlesene Erscheinungsbild über einen langen Zeitraum zu erhalten.

Die auf dem Markt kostengünstig zu erwerbenden Briefkästen aus Edelstahl, die immer mal wieder in Ladenketten angeboten werden, sind aus dünnerem V2A Edelstahl, der der landläufigen Meinung, rostfrei zu sein, auf Dauer leider nicht entspricht. Der bedeutend massivere und beschichtete V4A Edelstahl hingegen glänzt durch jahrzehntelanges Widerstehen gegen Rost, Kratzer und Dellen. Freistehende Edelstahl Briefkästen aus V4A Stahl halten auch schon den Zerstörungstrieb Vorbeigehender ab.

Stilvolles Erscheinungsbild

Freistehende Edelstahl Briefkästen stehen meist direkt hinter einem Tor oder am Zaun. Der Vorteil liegt vor allem darin, dass der Briefträger oder Zeitungsträger das Grundstück nicht betreten muss. An vorderster Front angebracht, entsteht damit aber auch der erste Eindruck für Betrachter über das Anwesen. Und der erste Eindruck ist bekanntermaßen ein bleibender. Dies ist mit einer der wichtigsten Gründe, einen Briefkasten aus hochwertigem Edelstahl zu wählen, der sein unversehrtes Aussehen lange bewahrt.

Die Montage des freistehenden Briefkastens aus Edelstahl

Da ein freistehender Briefkasten aus Edelstahl seinen Halt in sich finden muss, da keine Mauer ihn stützt, bestehen die freistehenden Briefkästen aus Bausätzen, die komplett mit Montagematerial geliefert werden. Dabei gibt es die Wahl zwischen mehreren Varianten.

Einige Varianten bestehen aus Standfüßen, die rückseitig am Briefkasten montiert werden, bei anderen Variationen sind durchgehende Rahmen beigefügt, in deren oberen Bogen der Briefkasten mit Laschen fixiert wird. Ob klare gerade Linien oder geschwungenen Bögen, für jeden individuellen Geschmack gibt es die gewünschte Form, die stabil montiert wird. Da die Höhe bis zu 1,60 Meter sein kann, ist ein zirka 80 Zentimeter tiefes Betonfundament erforderlich, um die Standfestigkeit zu garantieren.

Einige Varianten bestehen aus Standfüßen, die rückseitig am Briefkasten montiert werden, bei anderen Variationen sind durchgehende Rahmen beigefügt, in deren oberen Bogen der Briefkasten mit Laschen fixiert wird. Ob klare gerade Linien oder geschwungenen Bögen, für jeden individuellen Geschmack gibt es die gewünschte Form, die stabil montiert wird. Da die Höhe bis zu 1,60 Meter sein kann, ist ein zirka 80 Zentimeter tiefes Betonfundament erforderlich, um die Standfestigkeit zu garantieren.

Edelstahl Doppelbriefkasten

Edelstahl Doppelbriefkasten

Doppelbriefkästen sind vor allem für Reihenhäuser oder Doppelhaushälften konzipiert, wie 2 Parteien nebeneinander wohnen und sich einen Eingang teilen. Doppelbriefkästen aus Edelstahl zeichnen sich durch gute Verarbeitung und hohe Witterungsresistenz aus. Welche Modelle am beliebtesten sind, erfahren Sie hier.

Edelstahl Doppel-Briefkästen zeugen von Geschmack

Als I-Tüpfelchen an der Hausfassade eignen sich bei Zweifamilien-Häusern Doppelbriefkästen aus Edelstahl besonders gut. Sie fügen sich neutral in die Gesamtansicht ein und können je nach vorhandenem Platz neben- oder übereinander montiert werden. Ihr zeitloses Design ist nicht der Mode unterworfen und passt deshalb optisch auch nach vielen Jahren noch zum Gebäude.

Zur klassisch rechteckigen Form der Edelstahlbriefkästen gibt es Modelle mit gewölbter Vorderfront auf dem Markt, auch mit kleinen integrierten Sichtfenstern oder Zierelementen. Mehrere Edelstahl Briefkasten-Modelle sind für die Integration von Klingeltastern oder einer Videokamera vorbereitet.

Doppelbriefkasten aus Edelstahl für jeden Bedarf

Je nach Bedarf und Nutzung sind verschiedene Ausführungen erhältlich. Für viele großformatige Postsendungen und Zeitschriften gibt es Modelle mit extra breitem Einwurfschlitz. Unterschieden wird auch zwischen senkrechtem oder waagerechtem Einwurf. Für empfindliche Warensendungen empfiehlt sich der waagerechte Einwurf, um Schäden an zerbrechlichen Sendungen zu vermeiden. Je nach Montagemöglichkeit sind Doppelbriefkästen aus Edelstahl mit einem vorderen oder einem hinteren Entnahmefach ausgestattet.

Einbau-Briefkästen aus Edelstahl

Einbaubriefkasten aus Edelstahl

Einbau-Briefkästen aus Edelstahl warten mit verschiedenen Vorteilen auf. Einbau-Briefkästen (werden auch als Unterputz-Briefkästen bezeichnet) bieten Ihrer Post einen hohen Schutz vor Regen und Feuchtigkeit. Dazu ist Edelstahl pflegeleicht und einfach in der Reinigung. Oftmals reicht es aus, mit einem Wischtuch über den Edelstahl zu putzen, um Fingerabdrücke, Staub etc. zu entfernen.

Varianten der Einbau-Briefkästen

Einbau-Briefkästen werden in unterschiedlichsten Varianten angeboten. Nebst dem Platzhalter für Ihr Namensschild können noch folgende Varianten integriert sein:

  • Beleuchtung
  • Klingel
  • Sprechstelle

Gleichsam flexibel gestaltet sich die Auswahlmöglichkeiten bei der Postentnahme. So gibt es Edelstahlbriefkästen mit der Möglichkeit die Post vorne einzuwerfen und mittels des dazugehörigen Schlüssels diese vorne zu entnehmen.

Alternativ gibt es den „Mauerdurchwurf“. Hierbei kann die Post vor dem Haus in den Postkasten eingeworfen werden. Durch den nutzerfreundlichen Mauerdurchwurf brauchen Sie das Haus zur Postentnahme nicht zu verlassen. Der Briefkasten agiert hier als kleines Tunnelsystem und leitet Ihre Post direkt von außen ins Innere Ihres Hauses. Ein kleines, integriertes Schloss schützt auch bei dieser Ausführung Ihre Post vor ungewolltem Zugriff.

Passen Sie auch die Beschriftung Ihren Wünschen an:

  • Namensschild in Papierform hinter Plexiglas
  • Namensschild in Kunststoff aufgeklebt
  • Namensschild in Edelstahl – mit aufgelaserten Buchstaben

Preise für Einbaubriefkästen

Hausbriefkästen werden in unterschiedlichsten Preiskategorien dargeboten, sodass Sie hieran schon erkennen können, dass ein Briefkasten nicht nur als dienliches Depot für Ihre Post und Zeitung angelegt ist, sondern auch als Repräsentant Ihrer Familie. Hierbei gilt darauf zu achten, dass Ihr Einbau-Briefkasten groß genug gewählt wurde, um Ihre täglichen Zusendungen (Briefe, Zeitungen, Werbesendungen etc.) gänzlich zu fassen und zu schützen.

Einbau des Briefkastens

Der Einbau Ihres neuen Einbau-Briefkastens aus Edelstahl ist unkompliziert und rasch durchgeführt. Der Lieferumfang enthält nebst dem Briefkasten und den dazugehörigen Schlüsseln noch einen Putzrahmen. Da der Postkasten flächenbündig zur Wand eingemauert wird, kann man mit diesem Putzrahmen eventuelle Unebenheiten im Mauerwerk tolerant ausgleichen. So wird Ihr Briefkasten aus Edelstahl direkt nach dem Einbau ein moderner und schicker Blickfang an Ihrem Zuhause.

Aufgrund der Langlebigkeit des Materials empfiehlt sich die Edelstahlausführung der Unterputz-Briefkästen auch für Mehrfamilienhäuser. Im Mauerwerk sicher verankert, ist die Postanlage nicht nur ausreichend vor Beschädigungen und Verschleiß geschützt, sondern verleihen jedem Wohnhaus zudem ein dezentes Erscheinungsbild.

Briefkastenanlage aus Edelstahl

Briefkastenanlage aus Edelstahl

Briefkastenanlagen aus Edelstahl wissen durch hohe Langlebigkeit zu überzeugen und sind trotzdem bezahlbar. Wenn Sie also für ein Mehrparteien-Haus oder eine größere Wohnanlage hochwertige Briefkästen suchen, sind Sie hier richtig. Lesen Sie hier, welche Edelstahl-Briefkastenanlagen von vielen Käufern am besten bewertet worden sind.

Die Qualitätsunterschiede bei Briefkastenanlagen

Briefkastenanlagen aus Edelstahl sind für Mehrfamilienhäuser und große Wohnanlagen die erste Wahl. Sie sind aufgrund des hochwertigen Materials unempfindlich gegen Kratzer und Stöße und auch bei starker Beanspruchung durch viele Mieter sehen sie lange wie neu aus.

Briefkastenanlagen in Mehrfamilienhäusern müssen hohe Anforderungen erfüllen. Sie müssen robust sein, Wind und Wetter trotzen, wenig Pflegeaufwand benötigen, sollen viele Jahre ihren Dienst erfüllen und dann immer noch gut aussehen. Ein ideales Material, das diese Bedingungen erfüllt und gleichzeitig Sicherheit gegen Vandalismus bietet, ist Edelstahl. Bei Edelstahl Briefkastenanlagen variieren die Preise sehr stark, was mit der Qualität des Materials zusammenhängt.

Die in Ladenketten oft angebotenen preisgünstigen Briefkastenanlagen aus Edelstahl werden aus dem dünneren V2A Stahl hergestellt und dieser ist je nach Luftbeschaffenheit am Aufstellungs-/Einbauort nicht auf lange Sicht wirklich rostfrei. V4A Stahl hingegen weist bei minimalem Pflegeaufwand auch zehn Jahre nach der Installation keinerlei optische Mängel oder Rostansätze auf. Gerade in großen Wohnanlagen ist die Beanspruchung an das Material der Briefkastenanlage besonders groß, da viele Mieter nicht unbedingt sehr umsichtig handeln. Ärgerlich ist es dann, wenn das kostengünstigere Material bereits nach kurzer Zeit Kratzer aufweist und sich als Schandfleck darstellt.

Zeitloses Design der Briefkästenanlagen aus Edelstahl

Briefkastenanlagen aus Edelstahl passen vom Stil so gut wie in jedes Wohn- oder Bürogebäude, da es keinem modischen Wandel unterliegt. Ob eine solche Anlage aus drei Briefkästen oder vielen Bausteinen besteht, ob an der Gebäudewand montiert oder freistehend, eine Edelstahl Briefkastenanlage unterstreicht immer das elegante Aussehen eines Gebäudes.

Individuelle Zusammenstellung der Briefkastenanlagen

Bei Briefkastenanlagen aus Edelstahl kann die Anzahl der Kästen an die jeweilige Benutzeranzahl im Haus angepasst werden, damit ein einheitliches Erscheinungsbild am Haus erhalten bleibt. Die Namensschilder sind schnell getauscht bei Mieterwechseln. Postentnahme nach vorne oder hinten hängt auch hier von der Montage ab.

Warum die preislich höhere Edelstahlqualität die billigere Lösung ist

Ganz gleich, ob die Briefkastenanlage an der Gebäudewand oder freistehend installiert wird, sie ist immer zumindest an einer Seite den Unwillen des Wetters ausgesetzt und die günstigere Variante aus Supermarktketten setzt doch schnell Flugrost an, was die komplette Ansicht zerstören kann. Auch in Bezug auf die Haltbarkeit und der Pflegeeigenschaften schneidet der qualitativ höhere V4A Stahl besser ab und der Preis amortisiert sich bereits durch die Stabilität und lange Lebensdauer.

Der Edelstahlbriefkasten als architektonisches Element

Edelstahlbriefkästen sind nicht nur hochgradig korrosionsgeschützt und robust gegen Vandalismus. Sie fügen sich vielmehr auch perfekt in ein junges, modernes Design ein. In Kombination mit Außenleuchten aus Edelstahl an der Fassade oder einer modern gestalteten Hauseingangstür sind sie ein höchst interessantes Gestaltungselement. Frei stehend am Eingang zum Grundstück lenken sie die Blicke der Vorübergehenden auf sich. Sie zeugen vom Willen der Bewohner, ihrem Haus und Grundstück ein harmonisches Ambiente zu geben. Aber auch im Inneren eines Mehrfamilienhauses sind Edelstahlbriefkästen ein Hinweis dafür, dass der Eigentümer Wert auf Qualität und ein solides Umfeld für seine Hausbewohner legt.

Gibt es Unterschiede beim Edelstahl?

Bereits für wenig Geld bieten manchmal sogar die Supermärkte Briefkästen aus Edelstahl an. Der niedrige Preis resultiert jedoch fast immer aus dem Materialeinsatz von V2A-Stahl in geringer Dicke. Der weitverbreiteten Annahme, dass V2A nicht rosten kann, wird ein solcher Briefkasten nur kurzzeitig gerecht. Jede Verbindung mit verzinktem oder lackiertem Stahl kann auch bei diesem V2A-Stahl zum Rostansatz führen und in Industriegebieten sorgt die belastete Luft für Flugrost.

Ein hochwertiger Edelstahlbriefkasten besteht aus V4A Stahl und die Briefkästen der Markenhersteller verfügen über eine größere Blechdicke. Damit sind sie besser vor Vandalismus geschützt, und bei ein- bis zweimaliger Pflege pro Jahr bleibt ein solcher Briefkasten viele Jahre in seiner Qualität erhalten.

Letzte Aktualisierung am 22.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API