Haushaltsthermometer – Speisen auf den Punkt zubereiten

Die richtige Temperatur in einem Backofen ist ausschlaggebend für das Gelingen der Zubereitung von Speisen. Mit einem Haushaltsthermometer wird die exakte Gartemperatur im Ofen erfasst und angezeigt.

In unserem Spar-Ratgeber sind die günstigsten Haushaltsthermometer auf einen Blick aufgelistet. Die Auswahl an Haushaltsthermometer ist enorm groß und je nach Ausführung, können mit unserem Spar-Ratgeber verschiedene Angebote miteinander verglichen werden. Dabei haben wir sowohl die Haushaltsthermometer mit den größten Preisnachlässen aufgelistet, als auch die mit den besten Bewertungen von Nutzern und auch die Haushaltsthermometer, die am beliebtesten sind.

Aktuelle Haushaltsthermometer im besten Preis-Leistungsverhältnis

Bei einem Familienessen hilft der schönste Braten nichts, wenn dieser innen noch roh ist. Mit einem Haushaltsthermometer kann dagegen Abhilfe geschafft werden, denn damit kann der Garpunkt von Fleisch und Fisch optimal beobachtet werden.

Checkliste für Haushaltsthermometer

Eigenschaften

  • Das Haushaltsthermometer, gerne auch Backofenthermometer genannt,  dient zur Überwachung der inneren Ofentemperatur. Der Einsatz ist besonders dann empfehlenswert, wenn es sich bei Backöfen um ältere Modelle handelt, bei denen eine genaue Temperaturanzeige nicht mehr gewährleistet ist.
  • Oder bei Backöfen mit Gasbetrieb, die nur über einen Stufenschalter ohne Temperatur verfügen, ist eine Verwendung unerlässlich.
  • Das normale Haushaltsthermometer ist auf eine Temperaturerkennung von 50°C bis 300 °C ausgelegt.
  • Wenn nichts anderes angegeben ist, kann das Haushaltsthermometer bei starker Verschmutzung in der Spülmaschine gereinigt werden.
  • Die normale Ausführung eines Haushaltsthermometers ist nicht dazu geeignet, die Kernwärme von Speisen zu erfassen. Dazu bedarf es eines extra-Speisethermometers.

Material

  • Üblicherweise sind Haushaltsthermometer komplett aus Edelstahl gefertigt. Dieses Material hat sich als entsprechend hitzebeständig erwiesen.
  • Bei digitalen Modellen oder Ausführungen, die über Funk die Temperatur anzeigen, ist das Gehäuse des Displays meistens aus Kunststoff. Dieser Teil des Thermometers befindet sich außerhalb des Backofens und muss nicht den hohen Temperaturen standhalten. Der entsprechende Messfühler im Inneren des Backofens ist aus Edelstahl gefertigt.

Ausführungen

  • Haushaltsthermometer können in den Ofen gestellt werden oder sie können in den Ofen gehängt werden. Zum Beispiel an das Backofengitter.
  • Wählbar sind Thermometerausführungen mit einer analogen oder einer digitalen Anzeige.
  • Eine besondere Variante ist das 2-in-1-Thermometer. Es ist gleichermaßen dazu geeignet, sowohl die Backofentemperatur zu erfassen, als auch die Kerntemperatur von Speisen. Zu beachten wäre hier, dass dies eine „Entweder-oder-Funktion“ ist. Beide Messungen gleichzeitig sind nicht möglich.

Messbereiche

  • Der übliche Temperaturbereich von Haushaltsthermometern umfasst 50°C bis 300°C.
  • Besonders sensible Modelle erkennen Temperaturen bereits ab 0°C.
  • Für den Einsatz in der Gastronomie sind Thermometer in Handel verfügbar, die eine Temperatur bis zu 500°C – 600°C aushalten. Diese Temperaturen entstehen zum Beispiel in Stein- oder Pizzaöfen.

Empfehlenswerte Haushaltsthermometer

Die nachfolgenden Haushaltsthermometer sind von Nutzern im Schnitt am besten bewertet worden. Es macht Sinn, dass ihr euch die folgenden Haushaltsthermometer im Detail anschaut, denn mit diesen 10 Haushaltsthermometer haben Käuferinnen und Käufer die besten Erfahrungen gemacht.

Beliebteste Haushaltsthermometer

Die nachfolgenden Haushaltsthermometer wurden von Nutzern besonders oft gekauft, denn es handelt sich vielfach um Bestseller. Lass dich inspirieren, welche Modelle besonders häufig gekauft wurden – bestimmt ist auch das ideale Haushaltsthermometer für dich dabei.

Letzte Aktualisierung am 22.02.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API