Nikotinflecken entfernen

Rauchen ist nicht nur ungesund, es macht auf Flecken an den Wänden. Wer über lange Zeit immer wieder in den eigenen vier Wänden raucht, wird feststellen, dass sich die Farbe der Wände mit der Zeit ändert. Das Nikotin ist so hartnäckig, dass es sich in der Tapete festsetzt und diese gelblich verfärbt. Reagiert man nicht regelmäßig, bleibt als Ausweg oft nur, die Wände neu zu tapezieren.

Wie man Nikotinflecken auf Stoff, Teppich, Kleidung oder aus dem Sofa bekommt, ohne gleich neu zu streichen, erfahren Sie hier. Es gibt einige Mittel, mit denen sich Nikotinflecken wieder entfernen lassen. Warten sollte man damit aber nicht zu lange, denn je später man reagiert, desto schwieriger lässt sich der Fleck entfernen. Versuch den Nikotinfleck möglichst punktuell zu behandeln, ohne die umliegenden Materialien zusätzlich zu beschmutzen.

Wie entfernt man Nikotinflecken?

  • Zitronensäure oder Essig hilft bei Flecken an den Fingern.
  • Auf Geschirr oder ähnlichen nimmst Du einen Korken in Salz getaucht, den Du dann über den Fleck wie einen Radiergummi benutzt.
  • Sind die Nikotinflecke bereits an den Wänden, muss man diese neu tapezieren.
  • Backofenspray eignet sich hervorragend, um Nikotinflecken von Fenster- und Türrahmen zu entfernen. Außerdem lassen sich Nikotinflecken mit Backofenspray auch von allen Plastik- und Kunststoffoberflächen entfernen.

Informative Videos über das Entfernen von Nikotinflecken

Hilfreiche Mittel zum Entfernen von Nikotinflecken kaufen

Letzte Aktualisierung am 20.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API