Badregale – sorgen für Ordnung und Komfort

Das Badezimmer sieht dank Badregalen stets gepflegt und aufgeräumt aus. Je nach Bauweise erweist sich ein Regal im Bad als praktische Raumlösung, da es eine flexible Platzausnutzung gewährt. Ungenutzte Nischen können mit schmalen Regalen ausgestattet werden, die Ablageflächen schaffen ausreichend Platz für all die notwendigen und wichtigen Badeutensilien. In größeren Badezimmern können stabile Standregale ohne Rückenwand auch optimal als Raumteiler fungieren.

Die Anschaffung eines geeigneten Regals fürs Bad setzt zwar keine komplexe Planung voraus, dennoch sollte der Hausbewohner genau darauf achten, welche Ausführung seinen Bedürfnissen entspricht. Denn die effektive Nutzbarkeit des Badregals steht im Fokus. Wo genau soll das neue Regal im Bad untergebracht werden? Soll das Bad Regal besonders stabil sein oder kann es ein leichtes Regal sein? Ist das Regal auch für die Aufbewahrung großer Gegenstände geeignet?

Auch sollte die Befestigung eines Badregals in einer Mietwohnung vorher abgeklärt werden, denn oftmals müssen hierbei die Fliesen durchbohrt werden. Eine Alternative dazu bieten leichte Regale aus Kunststoff, die mit Saugnäpfen relativ gut und sicher angebracht werden können.

Badregale diverser Hersteller

Typische Formen von Badregalen

Zwecke, die ein Bad Regal unbedingt erfüllen sollte

Ein oder mehrere Badregale erfüllen primär den Zweck, alle Gegenstände im Bad ordnungsgemäß verstauen und aufbewahren zu können. Dabei spielen bei der Auswahl das Material und der Platzbedarf eine tragende Rolle. Bei vielen Bad Regalen können mittels Spiegeln, Handtuchstangen sowie integrierten Haken mehrere Funktionen ideal miteinander verbunden werden.

Regale fürs Bad dienen dazu, den zahlreichen Utensilien, die im Bad regelmäßig zum Einsatz kommen, einen guten und sicheren Platz zuzuweisen. So können Hygiene- und Kosmetikartikel, Handtücher sowie Wellnessprodukte jederzeit griffbereit in den Badregalen aufliegen. Für ausreichend Platz sorgen hochwertige Wand- und Eckregale, die mit mehreren Etagen ausgestattet sind. Die Regale für das Badezimmer sind in der Regel aus hygienischen und pflegeleichten Materialien wie Edelstahl oder Kunststoff gefertigt.

Die Badesachen sollten stets ihren festen Platz haben, damit nicht bereits zu Beginn des Tages Chaos herrscht. Viele Badregale halten auch eine Dauerbelastung extrem gut aus. Die praktischen Mehrzweckregale sorgen dafür, dass auch reichlich Stauraum für dekorative Accessoires geboten wird. Ein Badezimmer mit den passenden Bad Regalen wirkt stets elegant, luxuriös oder auch sehr modern. So bieten die Regale im Bad nicht nur eine praktische Lösung zum Ablegen benötigter Gegenstände, sondern setzen besondere Akzente und verleihen dem Raum dadurch auch das gewisse Etwas. Somit ist ein Bad Regal auch ein stylisches Element, um das Bad ästhetisch zu gestalten.

Wenn das Bad aufgrund mangelnder Ablagemöglichleiten vor lauter Tiegeln, Tuben und Flacons überquillt, ist ein Badregal die optimale Lösung, um der Unübersichtlichkeit Paroli bieten zu können. Die Auswahl an Bad Regalen ist groß, es gibt sie in unterschiedlichen Größen, Varianten, Farben, Formen und Materialien.

Die vielen Varianten und Formen erlauben ideale Gestaltungsmöglichkeiten

Die Regalvariante sollte je nach der Verwendungsabsicht und den räumlichen Gegebenheiten im Badezimmer gewählt werden. Ob ein Standregal oder ein Hängeregal geeigneter ist, hängt vom individuellen Bedarf des Hausbewohners ab. Die verschiedenen Regalformen ermöglichen es dem Raumgestalter, das Badezimmer ganz nach seinem Geschmack zu gestalten.

Leere Wandflächen im Badezimmer können ideal mit Hängeregalen bestückt werden. Wie viele Stellflächen im Bad auch vorhanden sind, ein hängendes Regal an der Badezimmerwand nutzt die leere Fläche optimal aus. Hängeregale eignen sich ideal für kleinere Badeutensilien, die in Schränken oder Körben schnell verloren gehen. Damit der Halt des Hängeregals gesichert ist, sollte die Last nicht allzu schwer ausfallen. Ein Regal im Bad sollte vorrangig den benötigten Stauraum schaffen.

Viele Formen und Varianten eignen sich auch hervorragend, um viele Gegenstände ordentlich unterzubringen. So kann beispielsweise ein Standregal, das fest auf dem Fußboden steht, meist bedeutend mehr Gewicht tragen als ein Hängeregal. Besonders praktische Varianten sind Überbau- und Eckregale. Diese können den ungenutzten Platz über dem WC oder der Waschmaschine hervorragend in eine zusätzliche Ablagefläche umwandeln. Direkt neben der Badewanne kann ein flaches und schmales Duschregal platziert werden.

Badregale auf Rollen können flexibel genutzt werden, da sie überall dort eingesetzt bzw. platziert werden können, wo sie gerade gebraucht werden. Vor dem Kauf sollte in jedem Fall genau Maß genommen werden, damit sich das Badregal perfekt an dem gewünschten Ort einfügen lässt.

Bei Badregalen ist die Material- und Farbauswahl entscheidend

Nicht jedes Regal ist für das Bad geeignet. Ein Regal im Bad taugt nur dann etwas, wenn es auch der erhöhten Luftfeuchtigkeit standhält und die Oberflächen wasserabweisend sind. Das Badregal muss unbedingt das Spritzwasser aus der Badewanne oder der Dusche sowie den Dampf im Raum nach einem ausgedehnten Badeerlebnis aushalten. Aus diesem Grunde sind Regale aus naturbelassenem Holz nicht sehr praktisch. Lackierte Hölzer und Bambus eignen sich ebenso gut fürs Badezimmer wie Regale aus den Materialien Glas und Metall.

Die Farbe der Badregale sollte zum Ambiente passen und gut mit den Fliesen und der Wandfarbe harmonieren. Sehr beliebt sind weiße Regale, da sie in puncto Hygiene von Vorteil sind und Reinheit ausstrahlen. Bunte Regale bieten den Vorteil, dass sie Farbe ins Badezimmer bringen, wodurch gekonnt Akzente gesetzt werden können. Anders als

im Wohnzimmer eignen sich für das Bad gut kalte Farben wie Blau oder Lila, da sie Ruhe ausstrahlen und das Wellnessfeeling steigern.

Badregal-Inspirationen

Sie planen den Bau eines Bades oder wollen ihr Bad mit einem neuen Badregal austatten? Oft ist es nicht so leicht, sich für ein Regal zu entscheiden. Die folgenden Bilder sollen Ihnen als Inspiration dienen, damit Ihnen die Entscheidung für ein neues Badregal möglichst leicht fällt.

Badregale selber bauen

Badregal aus Metall und Holz – biegen, fräsen und Hirnholzleiste

Kombination von Metallbearbeitung und Holz. Mit wenig Aufwand wurde ein relativ einfaches Projekt umgesetzt, welches aber dennoch genügend Strahlkraft mitbringt um es auch später in den eigenen 4 Wänden zu verwenden. Um das ganze noch mit etwas Fachwissen im Bereich Holzbearbeitung anzureichern, wurde noch eine Hirnholzleiste in das Brettchen eingefügt, um ein späteres verziehen des Holzes möglichst zu unterbinden.

Badregal selber bauen

Pragmatische Bauanleitung zum Bau eines einfachen Regals aus Holz. Das Holz wurde zudem bearbeitet, um es alt aussehen zu lassen.

Letzte Aktualisierung am 22.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API